Eibach2008


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


INFOVERANSTALTUNG

Heimatverein


Infoveranstaltung
des Heimatvereins Eibach
zur 1200-Jahr-Feier 2008

fand mit großer Teilnahme am 14.09.2007 statt.

Die nächste Infoveranstaltung wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Pressebericht von Wolfgang Lanzinger

Eibach 2008 der Nabel der Welt


Großen Anklang fand die Einladung des Heimatvereins Eibach, der am vergangenen Freitagabend die Bevölkerung über den Stand der Vorbereitungen zur 1200-Jahr-Feier informierte. Im kommenden Jahr 2008 will die ehemals selbstständige Gemeinde Eibach mit einem ereignisreichen Festjahr der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes (am 15. März 808) feiern.
Vor über 100 Interessierten erläuterten Andreas Blumreiter und Christian Wandinger über die geplanten Veranstaltungen – das Neujahrsanschießen, den Gedenkgottesdienst mit einem anschließenden geschichtlichen Vortrag (am 15. März), die Maibaumfeier des Kindergartens Eibach anlässlich dessen 10-jährigen Bestehens, eine Maiandacht mit Aufstellung eines von Konrad Wandinger restaurierten Feldkreuzes bei Staffing und vor allem natürlich die Festwoche von 25. Juli bis 3. August.
An deren Beginn soll ein Kindernachmittag in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten stehen. Tags darauf steigt ein großes Schülertreffen, zu dem alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler eingeladen werden, die in Eibach einst die Schulbank drückten, organisiert von Rudi Feckl. Georg Mayer stellte das historische Dorfleben vor, das an beiden Wochenenden im ganzen alten Dorf geboten sein wird. Dabei werden viele alte Handwerke, Künste und vor allem die Bauernarbeit früherer Tage zu bestaunen sein. Die Theatergruppe des Freizeitclubs wird auf einer Freilichtbühne ein historisches Volksstück aus der Feder von Wolfgang Lanzinger über die Säkularisation in Eibach aufführen. Am Sonntag, 27. Juli ist geplant, mit dem weltgrößten Oldtimerkorso einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekord zu erzielen. Verantwortlich dafür zeichnet Andreas Blumreiter, der für die Veranstaltung international wirbt.
Auch das Abendprogramm kann sich sehen lassen: Gerhard Polt und die Biermösl-Blosn werden ebenfalls in Eibach auftreten wie die Stimmungsbands „d’Moos’ner“ und „Number nine“. Weiterhin sind ein Tanzfestival mit den „Panzerknackern“, eine AST-Disco-Party und Einlagen des hessischen „Musikcorps Dorheim“ vorgesehen. Ein Eibacher Heimatbuch, erarbeitet von Wolfgang Lanzinger und Franz Streibl, soll ebenfalls erscheinen.
Zum Ausklang des Festjahres sind noch weitere Veranstaltungen geplant wie ein Dankabend oder eine Sylvesterfeier. Für die Nachwelt soll auf Vorschlag von Christian Wandinger eine „Schatzkiste“ mit Erinnerungsstücken an die 1200-Jahr-Feier entstehen. Auch auf die finanzielle Seite des Festjahres gingen die beiden Moderatoren sowie der Vorsitzende des Heimatvereins, Anton Gallenberger, ein. Der Erlös, dessen Höhe natürlich stark von den Witterungsverhältnissen bei den „Open-air-Veranstaltungen“ abhängen wird, soll in voller Höhe wieder im ehemaligen Gemeindebereich investiert werden und der Allgemeinheit zugute kommen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü